WFF Entscheiderkongress 2014 – Ökonomische, ökologische und soziale Vorteile passen zusammen

Die Welt Wald Klima Initiative führt am 20.03.2014 mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) einen Entscheiderkongress zur Sensibilisierung der deutschen Privatwirtschaft zum Thema Klimaschutz durch Aufforstung und Waldschutz in Berlin durch.

Entscheider aus der Privatwirtschaft sollen für die Idee der klimawirksamen Waldaufforstung begeistert werden, das ist das Ziel des Projektes. Gleichzeitig werden erfolgreiche Beispiele für rentablen Einsatz zum Vorteil der Unternehmen, der Umwelt und der regionalen Bevölkerung gezeigt.

Ganz praktisch können Entscheider aus der Wirtschaft, aber auch aus der Politik erfahren und erleben, welchen Nutzen das Engagement für Waldaufbau hat.

Nach den Erfolgen der Welt Wald Klima Initiative bei der Motivation politischer und privatwirtschaftlicher Akteure, unterstützt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die WFF bei der Durchführung einer Entscheiderkongress im März 2014.

Hier kommen Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen, um gemeinsam über konkretes Engagement für den Klimaschutz durch Wald zu sprechen. Ziel ist die praktische Umsetzung möglichst vieler Kompensationsprojekte und die Generierung von mehr Wald – weltweit. Dafür steht die Welt Wald Klima Initiative.

Die WFF setzt sich zusammen mit internationalen Regierungen, Organisationen und Unternehmen dafür ein, dass die deutsche Privatwirtschaft mehr über die Möglichkeiten und Vorteile des Klimaschutzes erfährt.

Ökonomische, ökologische und soziale Vorteile sichern: Mit der Welt Wald Klima Initiative können sich Unternehmen wertvolle Vorteile sichern und die Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft in die Hand nehmen.