Socialbusiness Forst- und Landwirtschaftsprojekt in Haiti gestartet

Nobelpreisträger Prof. Yunus mit Vertretern der WFF in New York

Bundesminister Müller trifft auf Senatseinladung Mohammad Yunus

   

In New York Sir Branson, Prof. Yunus mit Senatsvorsitzendem Dieter Härthe und Christoph Brüssel, Bundesminister Müller mit Gattin

Spätestens nach dem verheerenden Erdbeben ist Haiti beinahe hoffnungslos in Armut. Eines der dringenden Probleme ist die mangelnde Perspektive für die Menschen auf dem Land. Mehr als 90 % der Wälder sind zerstört oder abgeholzt, so entstehen weitere Wetter- und Umweltprobleme.

Vor diesem Hintergrund hat Mohammad Yunus, gemeinsam mit Sir Richard Branson und der Clinton Foundation ein Socialbusinessprojekt in Haiti gestartet. Der Senat der Wirtschaft Deutschland wird mit seiner Welt Wald Klima Initiative tatkräftig kooperieren.

Zu Beginn des Projektes organisierte Yunus Social Business am Vorabend zur UN Klimakonferenz ein Dinner in New York. Auf Einladung vom Senat konnte auch Bundesminister Dr. Gerd Müller gewonnen werden, die Politik auf erster Ebene zu vertreten. Neben einigen hochkarätigen Wirtschaftsgrößen nahm auch Sir Richard Branson, Gründer von Virgin, teil. Er unterstützt das Projekt ebenso seit Beginn.

Für die Welt Wald Klimain Itiative des Senats konnte Vorstand Dr. Christoph Brüssel  in seiner Ansprache announcieren, dass bereits mehrere Mitglieder eine finanzielle Investition in das Projekt in Aussicht gestellt haben.

Wir werden weiter über den Verlauf dieses Projektes berichten.