Durch jede finanzielle Unterstützung, die in die Waldprojekte der Welt Wald Klima Initiative bzw. deren Umsetzungspartner fließt, wird das Klimaschutzbemühen erfolgreicher. Ebenso aber wird auch jeder Unterstützer – als Unternehmen, Organisation oder als Privatperson – einen Gewinn für sich selbst aus dieser Unterstützung ziehen können:

Zum einen: 

Für jeden, der seinen Verantwortungsbereich im Rahmen der Welt Wald Klima Initiative klimaneutral stellt, werden als Gegenleistung in entsprechender Menge hochwertige sog. CO2-Zertifikate erworben und anschließend, in einem öffentlich zugänglichen Register dokumentiert, stillgelegt. Die Zertifikate bestätigen auf der Grundlage von Prüfungen anerkannter Zertifizierer, dass auf zu diesem Zweck bereits in früheren Jahren aufgeforsteten Flächen die zu kompensierende CO2-Menge tatsächlich absorbiert wurde (Ex-post-Zertifikate). Oder sie bestätigen bei neuen Waldprojekten, dass nach menschlichem Ermessen mit der kalkulierten Absorptionsmenge zu rechnen ist (Ex-ante-Zertifikate). Es handelt sich um anerkannte Zertifikate des freiwilligen Marktes.

Die Welt Wald Klima Initiative oder der vom CO2-Emittenten gewählte Aufforstungspartner wird dem Geldgeber das Ausmaß der erreichten Klimaneutralität mit einem Dokument und einem Siegel bestätigen. Der Veranlasser der CO2-Kompensation kann damit jederzeit und gegenüber jedermann belegen, dass er seinen Verantwortungsbereich für einen bestimmten Zeitraum klimaneutral gestellt hat. Somit kann das Klimaengagement in der Öffentlichkeitsarbeit auch werbend genutzt werden.

Klimaneutralität  wird nachgefragt – Klimaneutralität wird zum Marktfaktor: Vor allem auch kleine und mittelständige Unternehmen werden immer häufiger auf ihre CO2-Bilanz geprüft – sowohl vom Kunden als auch von Geschäftspartnern.  Viele Unternehmen beauftragen mittlerweile ausschließlich Dienstleister und Zulieferer, die eine Klimaneutralität oder ein Umweltengagement nachweisen können. Auch für Ratingagenturen spielt die CO2-Bilanz mittlerweile eine wichtige Rolle. Nachhaltigkeit ist eine Investition in die Zukunft.

Zum anderen: 

Wenn das Motiv Ihres möglichen Engagements nicht so sehr beim Thema „klimaneutrales Handeln“ liegt, sondern eher darin, generell das Bemühen um eine kräftige Waldmehrung und das Ziel der Restaurierung degradierter Landschaften zu unterstützen, so kann Ihnen die Welt Wald Klima Initiative die Beteiligung an einem hochwertigen Waldfonds empfehlen. Über diesen Weg wird Ihr Investment Gutes für den Klimaschutz, die Verbesserung ökologischer und sozialer Bindungen in der Aufforstungsregion und – nach ca. 25-30 Jahren – eine Rendite ihres eingesetzten Kapitals bringen. Mehr zum Waldfonds.